Die Freie und Hansestadt Hamburg

Hamburg: Kunst, Handel und die weite Welt

Etwa 1,8 Millionen Einwohner leben in der Stadt mit dem größten deutschen Seehafen. Längst ist die Hansestadt zu einem der weltweit wichtigsten Knotenpunkte der internationalen Im- und Exportwirtschaft gewachsen und spielt heute mehr denn je eine unverzichtbare Rolle in allen Bereichen der kommerziellen Schifffahrt – ein wahrhaftiges „Tor zur Welt“.

Darüber hinaus wird Hamburg auch über die deutschen Grenzen hinaus als führende Medien und Technologiestadt wahrgenommen. Bedeutende Verlagshäuser wie Heinrich Bauer, Spiegel oder Gruner + Jahr, Werbeagenturen wie Jung von Matt, aber auch Technologieriesen wie Airbus Industries mit den verbundenen mittelständischen Zulieferern haben daran wesentlichen Anteil.

Die Speicherstadt, ein auf Eichenpfählen stehender historischer Lagerhauskomplex in der charakteristischen Backsteinarchitektur des 19. Jahrhunderts wurde einst als Teilstück des Freihafens errichtet. Heute ist sie das historische Herz eines einzigartigen Städtebauprojektes, der neu erschaffenen „Hafencity“. Aufregende Architektur beherbergt gleichermaßen die hier Wohnenden wie die größtenteils neu angesiedelten Unternehmen, aber auch zahlreiche Spitzenrestaurants und einzigartige Museen.

Wurde bis in die 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts Entertainment in Hamburg noch weitgehend mit den Vergnügungen auf der weltberühmten Reeperbahn assoziiert, profiliert sich Hamburg heute als Kulturmetropole und Musicalstadt mit dem ihr eigenen unnachahmlichen hanseatischen Stil in Kunst, Musik und Lifestyle.